HAUS von A bis Z

Auftraggeber: Garten der Generationen

Team: Paul Adrian Schulz, Gerhard Scherbaum, GdG, 150 Helfende

Bauzeit: 2013

Fläche: 54 m²

Materialien: Holz, Stroh, Lehm, Recyclingfenster

Ein Haus von A bis Z, vom Fundament bis zum Dach, von Anfang bis Ende gemeinschaftlich zu bauen.

Das war die Idee, welche es zu erproben galt. Seit Mai 2013 wurde in ca. 3000 ehrenamtlichen Arbeitsstunden von rund 150 Laien das Haus bis zum heutigen winterfesten Stand gebracht.

Es dient dem  Gartens der Generationen  als Treffpunkt und Versammlungsort. Zum Einsatz kamen großteils nachwachsende Rohstoffe (Holz, Stroh, Lehm) und wiederverwendete Bauteile (Recyclingfenster und -Türen). 

Wir haben 150 Menschen bei diesem Prozess angeleitet, und sind gemeinsam mit der Baugruppe des Garten der Generationen an den zahlreichen Herausforderungen gewachsen. Das Ziel möglichst viele Menschen zu erreichen ist gut geglückt und zahlreichen Helfenden konnten wir ihr Selbstvertrauen in Sachen ökologisch selber bauen stärken – Das freut uns besonders.

ZeitRaffer

FotoDoku

BauVerlauf